Regiomedizin
  • Kinesio-Taping

Kinesio-Taping

Dr. med. Rudolf Venus

Häufigste Tape-Anwendungen:

  • Kopf-, Nacken-, Migräneschmerzen
  • Tennisellenbogen, Carpaltunnelsyndrom
  • Sehnenscheidenentzündung
  • diverse Formen von Schulterschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Zustand nach Bandscheiben - OP
  • Ischialgie, "Hexenschuss"
  • Kniearthrose, Fersensporn, Zerrungen
  • Achillessehnenreizungen, Muskelfaserriss
  • Folgen von Sportverletzungen
  • spezielle Lymphödemformen

Was ist Kinesio-Taping? 

Der Japaner Kenzo Kaze entwickelte diese Therapieform zur Behandlung von Schmerzen in Muskeln und Gelenken.Das elastische Baumwollband, versehen mit einem hautfreundlichen Acrylkleber, regt den Stoffwechsel von Gelenken, Muskeln, Lymphe und Nerven heilwirksam an: das Tape hebt und senkt die Haut in Falten mit Verbesserung der Gewebezirkulation.

Kinesiologie bedeutet Bewegung,
Tape Band.


Die spezielle Klebetechnik berücksichtigt oft auch die Lage von Akupunktur Meridianen und erzielt eine noch intensivere Wirkung.
Die arzneimittelfreien, unbeschichteten Tapes wechselt man allgemein nach cirka einer Woche, teilweise auch nach längerer Verweildauer.
Nach dem Duschen kommt es selten zu einem vorzeitigen Lösen der Streifen, dann können sie neu geklebt werden.

Die Wirkungen im Einzelnen

Anregung des Lymphsystems:

  • Durch Abschwellunq werden die Gelenke entlastet, das begünstigt eine bessere Beweglichkeit und reduziert die Schmerzen. 

Verbesserung der Muskelfunktion: 

  • Schmerzende Muskeln und Gelenke werden meist geschont. Die verbesserte Durchblutung "reinigt" die Muskeln von zuvor ungünstig gestauten Stoffwechselgiften. 

Unterstützung der Gelenke: 

  • Die nachlassenden Schmerzen erlauben eine raschere Zunahme der Beweglichkeit. Dies begünstigt wiederum die körpereigenen Heilungsvorgänge. 

Das Ziel einer möglichst vollständigen Beweglichkeit kann oft ganz ohne Medikamente erreicht werden. 

  • Kontakt
Herr Dr. med. Rudolf Venus
Telefon: 05561 9297515
  • Öffnungszeiten
Termine nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.
Impressum | drucken | Sitemap | © Regiomedizin 2012